RaúlMarinBalmaceda7

Puerto Raúl Marín Balmaceda

(Punkt 62 auf der Karte)

Das schönste an diesem Ort ist der Name! Und wir waren sogar zweimal dort! Warum dies?

Wir wollten auf die Insel Chiloé, die Carretera Austral vollständig abfahren und auch noch die argentinische Seite von Esquel bis Bariloche kennenlernen. Und dann auch Puerto Raúl Marín Balmaceda besichtigen (weil es im Reiseführer so gut klang)!

Kompliziert an dieser Route war, dass es ohne Fährüberfahrten nur mit grossen Umwegen über Puerto Montt gehen würde (alles zu erklären, würde zu langatmig / für den Geograph: Karte googeln). Als wir nun in La Junta an der Abzweigung nach Puerto Raúl Marín Balmaceda standen, wollten wir via Internet die erste Fähre buchen. Alles voll, keine Chance, ab Balmaceda nach Chiloé zu kommen! Dann versuchten wir es mit einer Fähre ab Chaitén. Auch hier keine Chance!

So überschliefen wir die Situation auf dem Campingplatz in La Junta und beschlossen, auf gut Glück die Carretera Austral bis Puerto Montt zu fahren und dann zu schauen. Damit wir Balmaceda dennoch sicher sehen würden, fuhren wir zuallerst an die Küste nach Balmaceda und wieder nach La Junta zurück.

Dann ein paar Tage später in Puerto Montt auf dem Fährbüro gab es keine positive Nachricht für eine Fähre von Chiloé nach Chaitén oder Balmaceda. Dennoch fuhren wir auf Chiloé, mit der Hoffnung, doch noch einen last-minute Platz auf der Fähre nach Balmaceda zu kriegen. Einen Tag vor der Fährenabfahrt konnten wir in Castro (dem Hauptort auf Chiloé) die Überfahrt nach Balmaceda buchen.

Dies ist nun die lange Erklärung, warum wir zweimal in Puerto Raúl Marín Balmaceda waren! So ein verschlafener Ort! Die Fahrt von und nach Balmaceda war jedoch sehr schön und lohnt sich auf jeden Fall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *