Tortel1

Stägeli uf und Stägeli ab: Caleta Tortel

(Punkt 56 auf der Karte)

Auf dem Weg nach Villa O’Higgins lohnt sich der Abstecher nach Caleta Tortel. Erst seit 2004 ist dieses Fischerdörfchen mit einer Strasse erschlossen. Im Dorf selber hat es keine Strassen sondern nur rund 7 km Holzstege.

Wir spazierten auf den Stegen hinab und hinauf und genossen eine feine Suppe und eineTortel12n frischen Fisch. Weil es keine – oder fast keine – ebenen Flächen gibt, befindet sich der Dorfplatz auf Stelzen auf dem Meer. Wenn man etwas pflanzen möchte, muss man improvisieren: diTortel11e Erdbeeren werden auf einem Holzboden in Geranientrögen aufgezogen.  Sogar der Kinderspielplatz ist auf Holzstelzen!

Da alles mit Holz gebaut ist, braucht es natürlich auch eine Feuerwehr. Doch ohne Strasse geht es nicht so einfacTortel13h. Das Feuerwehrboot mit den perfekt zusammengerollten Schläuchen sah optimal gewartet aus. Oder nicht?

Überhaupt braucht es vTortel14iel Vertrauen. Gewisse Wegen waren etwas schief und die Holzlatten nicht immer die neusten. Auf der „Strandpromenade“ hatte es Holzbänke in luftiger Höhe. Wenn diese nur nicht morsch sind!

Denn sonst endet es so:

Tortel15

 

Ein Gedanke zu „Stägeli uf und Stägeli ab: Caleta Tortel“

  1. Hoi zäme
    Die Schweiz, der Winter und die BCP hat mich nach vier Wochen Ferien in Uruguay wieder. Dann schaue ich auf euren Blogg und schwup ist das Fernweh schon wieder da, hm! Es macht glustig, die Reise durch Patagonien noch einmal zu machen – es gäbe noch so vieles zu entdecken…. und die farbigen Gesteinsformationen sind immer wieder eine Freude. Herzlichen Dank für die Berichte!
    Meine Zeit in Uruguay war schön und sehr erholsam, doch natürlich nicht so abenteuerlich. Es gab einige heftige Gewitter mit Stürmen, die für diese Jahreszeit nicht so üblich sind. Wir waren noch auf einer Estancia mitten im Land, wunderschön gelegen, mit köstlichem Essen, doch von der „Bauernhofatmosphäre“ ist nicht mehr viel übrig geblieben. Da haben wir in Argentinien bessere Erfahrungen gemacht.
    Wünsche euch ein gesundes, erlebnisreiches und glückliches 2017!
    Gute Weiterfahrt, frohes Wandern und lieber Gruss, Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *