Campingplatz Biwa-See

Onsen und der kleine Unterschied

(Punkt 5 auf der Karte)

Onsen ist die Bezeichnung für die japanischen Thermalbäder (von winzig mit einem Becken bis zu grossen Hotels). Da die Campingplätze und vor allem die Rastplätze keine Duschen haben, sind wir rege Benutzer dieser Onsen.

Zu unserem Campingplatz am Biwa-See (siehe nachfolgende Bilder) gehörte noch ein kleines Hotel mit einem Onsen für die Männleins und die Weibleins. Auf diesem Campingplatz waren wir drei Tage und wir haben uns am Abend jeweils ein Onsenbad gegönnt.

Am ersten Tag standen wir vor den beiden Onsen-Türen und haben uns gefragt, welche Türe für die Frauen und welche für die Männer sei. Vorsichtig haben wir die beiden Türen geöffnet und hereingeschaut. Da wir auf dem Campingplatz alleine waren und auch das Hotel nur mit Schulklassen belegt war, war das eine Bad des Onsen leer und im anderen haben wir aufgrund der herumliegenden Kleider angenommen, dass es das Männerbad war. So weit so gut, wir denken, dass wir am ersten Tag alles japanisch korrekt gemacht haben.

Am Abend des zweiten Tags ging wir wieder zum Onsenbad. Anita öffnete die rechte Tür und Dani die linke; so wie am gestrigen Abend. Aus den Kleidern und rein in die Waschstube. Durch die beschlagenen Brillengläser hat Dani eine Person in der Waschstube ausgemacht, aber nichts weiter gedacht. Plötzlich ein feines OOOOHHH!!! und die andere Person floh schnurstracks aus der Waschstube. Dani schaute ihr hinterher und so viel war klar, dass war kein Männerpo. Später klopfte es an die Glastüre und eine Stimme sagte „sorry, this is for women“. Oje, Dani im Frauenbad und Anita im Männerbad! Gestern war es doch nicht so!

Es hat sich dann herausgestellt, dass die Fahnen an den Türen, welche symbolisieren, ob es das Frauen- oder das Männerbad ist, an diesem Tag gewechselt wurden. Ja, ja, Japanisch sollten wir können. Die Lösung war so unkompliziert, wie vieles hier in Japan. Da Anita in ihrem Bad alleine war, bekam sie nichts mit von der ganzen Sache und die andere Person hat flugs die Fahnen an den beiden Türen gewechselt und zu Anita ins Bad.

Am dritten Tag haben wir unser illustriertes Wörterbuch mitgenommen und die Schriftzeichen der beiden Fahnen genau geprüft und diesmal die richtigen Türen gewählt.