Roter Platz

Moskau – roter Platz und Bolshoi-Theater

(Punkt 16 auf der Karte)

Der zweite Tag war ein Donnerstag und der Kreml geschlossen. Was ist dies für eine Planung! Dennoch fuhren wir ins Zentrum und spazierten auf den roten Platz herum. Dort fand – neben dem Tattoo – noch ein Wettkampf im Dressurreiten statt. Oder mit anderen Worten: der rote Platz war richtig vollgepackt. Entsprechend „klein“ ist er uns vorgekommen.

Das angrenzende GUM war natürlich ein Muss. War das GUM in Wladiwostock noch in der sowjetischen Zeit steckengeblieben,  so hat sich das GUM in Moskau in ein exquisites Einkaufscenter gewandelt. Die Architektur ist gewaltig!

Überhaupt sind im Zentrum von Moskau viele tolle Gebäude und Details zu bestaunen.

Unser Rundgang führte uns weiter zum Bolshoi-Theater. Die Kasse haben wir dann auch noch gefunden. Die Vorführungen im Hauptsaal waren auf Monate ausgebucht. Im neuen Saal stand heute Schwanensee auf dem Programm und es hatte noch Tickets! Wir haben zugeschlagen und haben dann ein wenig underdressed (Turnschuhe, Rucksack und Faserpelz) ein tolles Ballett genossen.