Wolken

3 Tage, 1’800 km

(Punkt 9 auf der Karte)

Nach der Erholung im Altai-Gebiet wussten wir, dass wir in den nächsten drei Tagen rund 1’800 km fahren mussten, damit wir am 1. August in Yekaterinburg sind. Klar, wir hätten den Termin für den Einbau der Heckscheibe nochmals schieben können, jedoch wollten wir diese Geschichte nun abschliessen.

Auch wenn die Strassen für russische Verhältnisse gut waren, hatte es ein paar Abschnitte, die wir nur sehr langsam durchfahren konnten. Knapp 70 km pro Stunde, mehr lagen nicht drin. Diese hatte zur Folge, dass wir fast nur fuhren und schliefen.

War es immer nNebeloch flach? Am zweiten Tag erwachten wir im Nebel und fuhren los. Haben wir Berge verpasst? Nein, nein, nach einer Stunde Fahrt sahen wir wieder die Landschaft: immer noch eben. Dafür waren die Wolkenbilder abwechslungsreicher.

Am dritten Tag gönnten wir uns in Tyumen einen kurzen Halt und machten eine wolkenverhangene Stadtbesichtigung im Schnelldurchlauf.