Markt

Unterwegs nach Birobidzhan

(Punkt 11 auf der Karte)

Von Wladiwostok ging es jetzt wieder den ganzen Weg zurück nach Chabarowsk. Hier füllten wir unsere Vorräte auf. Man weiss ja nie, was noch kommt! Über den Amur  inkl. einer erneuten Polizeikontrolle (diesmal mit Ausweiskontrolle) fuhren wir nach Birobidzhan.

Birobidzhan ist der Hauptort der autonomen jüdischen Republik und hat rund 80’000 Einwohner (davon ca. 3’000 Juden). Diese Kleinstadt wirkte auf uns so richtig „aufgeräumt“.

Wir sind jetzt seit mehr als 2 Wochen in Russland und dürfen sagen, dass wir meistens auf sehr freundliche und hilfsbereite Menschen gestossen sind. Die Russen sind ein sehr neugieriges Volk. Laufend werden wir angesprochen. Weil wir kein Russisch können, beschränkt sich die Konversation auf ein paar Wortwechsel in Englisch / Russisch / Zeichensprache. Mehrere Male waren wir jedoch Sparringpartner, damit die Russen ihr gelerntes Englisch (einmal auch Deutsch) üben konnten. So auch hier in Birobidzhan: der Wirt eines Restaurants hat sich zu uns gesetzt und uns während des rund 2-stündigen Abendessens viele Geschichten aus seinem und dem russischen Leben generell erzählt.