Machu Picchu – ein Muss

(Violetter Punkt 5 auf der Karte)

Peru-Reise ohne Machu Picchu? Geht nicht, oder? Dies muss man gesehen haben, auch wenn uns der zu erwartende Menschenauflauf  abschreckte. Die Eintritte sind kontigentiert: 2’500 Touristen pro Tag (ab 1. Juli sollen es zweimal 2’500 sein) dürfen Machu Picchu besuchen.

Die meisten Touristen reisen mit dem Zug von Ollantaytambo aus zur Ortschaft Machu Picchu (oder auch Aguas Calientes genannt). Von dort geht es dann 500 Höhenmeter hinauf mit dem Bus zu den Ruinen. Auch wir wählten diesen Zugangsweg. Die möglichen alternativen Zugangswege waren uns zu zeitaufwändig. Die Zufahrt mit dem eigenen Fahrzeug ginge über eine holperige Berg- und Passstrecke und dauert einen Tag. Und dann wären wir noch nicht auf den Ruinen gewesen! Und zurückfahren hätten wir auch wieder müssen.

Bereits in Cusco haben wir via Internet die Tickets für den Zug und den Eintritt gekauft. Um 05.05 Uhr fuhr der Zug pünktlich ab, die Bustickets konnten wir ohne grosse Warteschlangen kaufen, um 07:15 Uhr waren wir oben! Eine super Organisation! Sind wir hier wirklich in Südamerika?

Die Ruinen lagen noch im Schatten. Die Sonnenstrahlen beleuchteten zuerst den markanten „Zuckerhut“ und kamen dann langsam immer weiter den Berg hinunter. Toll!

Wir gingen durch die Gassen, stiegen unzählige Treppen rauf und runter und bewunderten die Terrassen, Wege und Gebäude. Die Ruinen waren eindrücklich. Wir konnten uns gut vorstellen, wie die Inkas hier gelebt haben. Das Schönste war jedoch die gesamte Szenerie: der Blick auf Machu Picchu, auf die Berge und Terrassen und in die tiefe Schlucht! Die Ruinen von Machu Pichu in einer anderen Landschaft wären nie so eindrücklich!

Und dann wanderten wir noch 600 Höhenmeter den Berg hinauf! Puh, wenn wir gewusst hätten, dass es so steile Treppen hinaufgeht, hätten wir das zusätzliche Ticket nicht gekauft. Ja richtig, wir haben noch Geld bezahlt, dass wir freiwillig 600 Höhenmeter bei brütender Hitze hinauf- und hinuntergehen. Schweissgebadet kamen wir oben an. Das 360 Grad Panorama war toll, wir waren jedoch fix und fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.