Weinlese im Elqui-Tal

(Punkt 75 auf der Karte)

Der Pisco Sour ist / soll das chilenische Nationalgetränk sein. Wir haben ihn schon mehrmals genossen und wenn er richtig „sauer“ ist, hat er uns am besten geschmeckt. Manchmal war er uns etwas zu süss, wird doch auch noch ein Zuckersirup dazugegeben.

Die Hauptzutat für den Pisco Sour ist ein Traubenschnaps. Der grösste Herstellungsort dafür ist das Elqui-Tal und seine Seitentäler. Es tat richtig gut, den Staub vom Paso Agua Negra mit einem Pisco Sour (natürlich in der Ortschaft Pisco und zusammen mit einem CH-Ehepaar und ihrem Neffen) hinunterzuspülen. Sogar Anita genehmigte sich einen! Nach diesem Alkoholschub mitten am heissen Nachmittag wollten wir eigentlich nur noch zu unserem Übernachtungsplatz fahren. Und der Zufall wollte es, dass wir ausgangs Pisco vor uns eine Polizeikontrolle sahen. Der Polizist winkte uns zum Glück durch, doch dahinter standen noch zwei weitere Uniformierte. Wir mussten anhalten. Doch anstelle der Ausweise sammelten die beiden vermeintlichen „Polizisten“ Geld für einen guten Zweck. Es waren Feuerwehrmänner! Gerne gaben wir ihnen einen Betrag!

Es sei erwähnt, dass wir hier noch nie mit Alkohol im Blut gefahren sind!

Die Weinlese war im vollen Gange. Viel Handarbeit! Mit Eseln wurden die Traubenkörbe eingesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.