ArgCH18

Abstecher durch die argentinische Schweiz

(Punkt 34 auf der Karte)

Wie im vorherigen Beitrag erwähnt, haben wir uns wegen der Wetterprognose entschieden, nochmals eine Schlaufe zu ziehen. Obwohl wir „planen“, dass wir  im Januar / Februar 2017 nochmals in diese Gegend kommen werden, haben wir eine viertägige Tour durch die argentinische Schweiz unternommen. Über Junín de los Andes, San Martín de los Andes, Villa La Angostura und Bariloche ging unser Abstecher. Ein wenig Heimweh machte sich breit.

Am dritten Tag bei der Fahrt von Villa La Angostura nach Bariloche regnete und nieselte es den ganzen Tag (nicht nur bewölkt wie angekündigt) . Die Temperatur lag bei 5 Grad. Für die Nacht war die Prognose -4 Grad. So kalt wurde es nicht, aber fast. Am nächsten Tag hatten wir 2 Grad und die Berge waren schneebedeckt. Zum Skifahren reichte es noch nicht!

Ein Gedanke zu „Abstecher durch die argentinische Schweiz“

  1. Das isch jo scho fascht wie do in dr Schwiz. Do zAmmel hets lescht Wuche scho mol es paar cm Schnee gha.
    Danke für Euchi tolle Biträg! Glg Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *